Neues Release: Shopware 5.3

Neues Release: Shopware 5.3

Die shopware AG hat wieder einmal gehalten, was sie versprochen hat. Wie auf dem Shopware Community Day vor acht Wochen angekündigt, ist nun Shopware 5.3 veröffentlicht worden. Das Release steht ganz im Zeichen der “Customer Centricity” und soll erfüllen, was sich Kunden und Shopbetreiber für ihre Shoppingerlebnisse beziehungsweise für die Arbeit mit ihrer Shopsoftware wünschen. Wir fassen zusammen, welche wichtigen Neuerungen und Verbesserungen es in Shopware 5.3 gibt.

Praktisch: Vorlagen für Einkaufswelten

Shopware 5.3: Einkaufswelten VorlagenDiese – und einige weitere aktuelle Änderungen – haben wir bereits vor einigen Wochen in unserer Vorschau auf Shopware 5.3 behandelt: Die sogenannten Einkaufswelten sind schon seit langer Zeit ein Feature, auf das man bei Shopware zu Recht besonders stolz ist. Immerhin erlaubt die Einkaufswelten-Funktion das unkomplizierte Erstellen von individuellen Umgebungen für emotionale Einkaufserlebnisse am Bildschirm. Ab der Version 5.3 können einmal erstellte Einkaufswelten nun auch exportiert und bei Bedarf in einen anderen Shop importiert werden. Im Standard werden künftig vier (Community Edition) beziehungsweise sieben (ab der Professional Edition) vorkonfigurierte Vorlagen für Einkaufswelten mitgeliefert. Auch können Vorlagen für Einkaufswelten künftig über den Community-Store angeboten und bezogen werden.

Komfortabel: Neue Filter und Sortierung

Im Bereich “Grundeinstellungen” gibt es nun einen neuen Punkt: “Filter/Sortierung”. Dort können Shopbetreiber bestimmen, wie die Produkte in den Kategorien sortiert werden sollen oder welche Möglichkeiten für die Sortierung angeboten werden sollen. Auch Filter können nun individuell erstellt und dabei beispielsweise aus einer Kombination von Eigenschaften oder aus Product Stream-Kriterien zusammengesetzt werden. Auf Wunsch kann die Filterung künftig auch live erfolgen, wobei dank Ajax kein zwischenzeitliches Neuladen der Seite mehr nötig ist. Außerdem können die Bedienfelder für die Filter nun auch im Standard links in der Navigation platziert werden.

Intelligent: Customer Streams

Customer StreamsBereits seit Shopware 5.2 sind die Product Streams ein fester Bestandteil von Shopware. Nun wurde das dieser Funktion zugrundeliegende Prinzip, also die dynamische Filterung von Elementen mithilfe einer oder mehrerer Eigenschaften, auf die Kundenebene übertragen. Das heißt, dass Kunden von nun an in Orientierung an ihrem Kaufverhalten in sogenannten Customer Streams zusammengefasst und anschließend mit passenden Angeboten (etwa in Form von Startseiten-Bannern oder speziell zugeschnittenen Gutscheinen) gezielt angesprochen werden können. Und sofern Kunden sich bei ihrem letzten Besuch im Shop nicht ausdrücklich ausgeloggt haben, werden sie beim nächsten Mal dank eines neuen Login-Cookies wiedererkannt.

Erweitert: Shopware ERP [ab Professional Edition]

Ebenfalls seit Shopware 5.2 ist Pickware als Tool für das Enterprise-Resource-Planning (ERP) in Shopware integriert – allerdings ausschließlich in den kommerziellen Versionen. Auch hier wurde der Funktionsumfang erweitert. Zum einen gibt es gegen Lieferengpässe ab sofort eine “intelligente Bestandsplanung” und es wird “chaotische Lagerhaltung” unterstützt, so dass nicht mehr jeder Artikel einen festen Platz im Lager besetzt. Und auf ausdrücklichen Wunsch der Community wurde auch eine Funktion für “Click & Collect” integriert, so dass Kunden ihre online bestellten Artikel künftig auf Wunsch auch in einem stationären Ladengeschäft abholen können.

Auch sehr gut: weitere Verbesserungen

Nicht zuletzt ist zu betonen: Shopware ist schlanker und schneller geworden. Angaben des Herstellers zufolge wurde der Core noch einmal massiv verschlankt, indem 60 Prozent des Zend Frameworks entfernt worden sind. Außerdem hat es Optimierungen im PHP für das Frontend sowie im Theme-Bereich gegeben. Shopware berichtet, mit der Version 5.3 seien in Messungen mit Google Pagespeed Insights Verbesserungen um bis zu 40 Punkte erreicht worden. Das wäre allerdings eine sensationelle Verbesserung im Rahmen eines Minor-Releases.

Auch die CAPTCHA-Absicherungen sind technisch und funktionell grundlegend überarbeitet worden, wobei künftig auch eine für den Nutzer nicht sichtbare Honeypot-Lösung zur Verfügung steht.

Eine kleine aber sehr wirkungsvolle zusätzliche Verbesserung: Bereits zugewiesene Bilder können von nun an direkt mithilfe des Medienmanagers ersetzt werden, so dass der lästige Umweg über die Artikelverwaltung entfällt. Und durch den Einsatz eines innovativen 3D-Plugins lassen sich im Shop künftig auch 3D-Inhalte sehr komfortabel ausspielen.

Fazit: Shopware hat mal wieder geliefert

Shopware hat sich auch in diesem Jahr wieder ein großes Thema auf die Fahnen geschrieben und stellt in der Pressemitteilung zum Release von Shopware 5.3 fest, das “Age of the Customer” sei nun eingeläutet. Aber wie dem auch sei: Die neue Version von Shopware enthält einmal mehr eine ganze Reihe von signifikanten Neuerungen und Verbesserungen. Und tatsächlich lässt sich daran eine gewisse Orientierung an den Wünschen von Shopkunden und Shopbetreibern als roter Faden erkennen. Shopware ist einmal mehr mit vielen kleinen Schritten nach vorn ein gutes Stück besser geworden.

Shopware 5.3 jetzt ausprobieren!

In unserem Demoshop können Sie Shopware 5.3 direkt ausprobieren. Mit Customer Streams, Einkaufswelten-Vorlagen und vielen weiteren Neuerungen!

Dieser Beitrag wurde am von veröffentlicht/zuletzt bearbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + 3 =