Hackathon Kiel

Bericht vom Magento Hackathon 2017 in Kiel

Am vergangenen Wochenende (15./16. Juli 2017) fand zum ersten Mal ein FireGento Hackathon hier bei uns in Kiel statt. Diese Hackathons sind vom FireGento e. V. organisierte Treffen, bei denen Entwickler gemeinsam an Projekten rund um die Shopsoftware Magento arbeiten. Thematisch stand die Veranstaltung ganz im Zeichen von Magento 2.

Hinter uns liegt ein arbeitsintensives und abwechslungsreiches Wochenende, an dem wir vieles über Magento 2 dazugelernt und viele nette Entwickler – alte Bekannte und neue Gesichter – getroffen haben.

Wer auf die Schnelle ein paar Eindrücke gewinnen möchte, schaut sich einfach den Film zur Veranstaltung an:

 

Worum es ging

Bei der täglichen Arbeit mit Magento – auch und gerade in der Auseinandersetzung mit Magento 2 – fallen uns allen ja immer wieder größere und kleinere Aspekte auf, die verbessert werden müssten. Daher begann der Samstag inhaltlich damit, dass zunächst einmal Vorschläge für Themen gesammelt wurden, mit denen die Teilnehmer sich das Wochenende über beschäftigen wollten. Im Anschluss bildeten sich drei Gruppen, die sich für zwei Tage den Projekten “Magento 2 auf Windows”, “Magento 2 de_DE Sprachpaket” und “Effizientes Deployment für Magento 1 und 2” verschrieben. Dann wurde fleißig diskutiert und programmiert.
Magento 2 Hackathon Kiel 2017

Motivationssteigernd wirkte sich dabei die Anwesenheit eines Legomännchens aus, das von Payone anstelle des sonst üblichen T-Shirts für jeden Teilnehmer gesponsert wurde. Und am Ende des Wochenendes stellte jeder Teilnehmer vor, zu welchen Erkenntnissen er gelangt war.
Magento 2 Hackathon Kiel 2017 Legomännchen

Bei der ganzen Arbeit kam aber auch das Freizeitvergnügen nicht zu kurz: Schon am Freitagabend läuteten wir das Event bei bestem Wetter in der Seebar ein, wo die Teilnehmer sich in lockerer Atmosphäre kennenlernen beziehungsweise alte Kontakte wieder auffrischen konnten. Einige besonders Wagemutige nutzten außerdem das Begleitprogramm und übten sich unter der Anleitung eines erfahrenen Trainers erfolgreich im Stand-up-Paddling. Diejenigen, die das Ganze lieber aus sicherer Entfernung beobachteten, warteten vergeblich darauf, dass ein Kollege beim Paddeln ins Wasser plumpste. Vielmehr bewunderten sie die elegante Figur, die besonders Niclas auf dem nassen Element machte.
Magento 2 Hackathon Kiel 2017 Stand-up-Paddling

Nachdem die Paddler wieder zum Rest der Gruppe dazugestoßen waren, galt es, für das leibliche Wohl zu sorgen: Wir entschieden uns mehrheitlich für verschiedene Burgervarianten und sparten auch nicht an Nachtisch und Getränken. Dabei lernten wir, dass Nachos gesund sind und Pommes ungesund!

Samstagabend waren wir dann natürlich noch am Strand und Kiel glänzte erneut vor den von nah und fern angereisten Besuchern mit super Sommerwetter! Ben Marks war so nett teils schwer genießbares Craft Bier aus seiner Heimat mitzubringen. Im Anschluss gab es einen Einblick in das Nachtleben der Landeshauptstadt – in Form von Cocktails auf der Dachterrasse vom Atlantic Hotel.
Magento 2 Hackathon Kiel 2017 Strand

Doch nicht nur an den Abenden, sondern auch zwischendurch wurde uns die Arbeit immer wieder angenehm versüßt, beispielsweise durch das köstliche Kuchenbuffet, tolle Suppen, belegte Brötchen und jede Menge feinstes Fingerfood.
Magento 2 Hackathon Kiel 2017 Mittagspause

Was dabei entstanden ist

Projekt “Magento 2 auf Windows”

Die Gruppe testete zunächst die Magento 2 Docker Devbox für Windows und war mit dem Ergebnis zufrieden, wobei der Vorschlag gemacht wurde, dass noch einige Bugs behoben werden sollten, um in wenigen Minuten eine lauffähige Magento 2 Entwicklungsumgebung zu erhalten. Außerdem fände die Gruppe eine Ergänzung der Doku um die Section “Known problems” hilfreich. Daniel (@Flyingmana) hat als Ergebnis gleich seinen Ansatz veröffentlicht: https://medium.com/@Flyingmana/install-m2-on-windows-a-bit-easier-412317b55372

Projekt “Magento 2 de_DE Sprachpaket”

Da für die neue Magento Version 2.1.7 neue Übersetzungen anstehen, exportierte die Gruppe die aktualisierten beziehungsweise noch nicht übersetzten Strings und begann mit dem Übersetzen. Desweiteren diskutierten die Gruppenmitglieder, welchen Ansatz man wählen könnte, um Benutzern im Front- und Backend das einfache Melden einer falschen oder fehlenden Übersetzung zu ermöglichen.

Projekt “Effizientes Deployment für Magento 1 und 2”

Nachdem die Gruppe sich zunächst über eine sinnvolle Art und Weise, Magento zu installieren, austauschte, recherchierten die Teilnehmer, welche Deployment-Ansätze es gibt. Dabei wurde MageDeploy2 von @matthiaswalter (das er schon auf der mageunconference vorgestellt hatte) für gut und empfehlenswert befunden und ein Pull-Request an Magento übermittelt.

Fazit – und wie es weitergeht

Wir finden, das war ein wirklich tolles, produktives Wochenende mit umfassendem Beachlife. Herzlichen Dank an die netten, motivierten Teilnehmer und die Sponsoren Payone, KITZ Kiel und Splendid Internet.

Auf der Website des FireGento findet man die nächsten Schulungstermine und kann auch spenden: https://shop.firegento.com/

Dieser Beitrag wurde am von veröffentlicht/zuletzt bearbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× 7 = 35