Magento Update

Magento 2.2.4 ist da!

Pünktlich am 2. Mai 2018 kam es wie angekündigt, das Release von Magento 2.2.4 – und es hält auch inhaltlich, was Magento bereits im Vorfeld versprochen hatte. Eine Reihe neuer Features und Verbesserungen sollen Shopbetreibern helfen, ihre Konversionsraten signifikant zu steigern. In enger Zusammenarbeit mit einigen der wichtigsten Partner will Magento vor allem einem viel diskutierten Problem im E-Commerce, stehengelassenen Warenkörben, zu Leibe rücken. Wir fassen zusammen, was Magento hierzu vorgelegt hat.

Inhalt

Was gibt es Neues in Magento 2.2.4?

In Magento Onlineshops soll es künftig deutlich weniger stehengelassene Warenkörbe geben als aktuell (laut Magento derzeit bis zu 79 % im Desktop-Bereich und bis zu 86 % auf Mobilgeräten). Da Besucher immer wieder durch zusätzliche Kosten überrascht, zum Anlegen eines Nutzerkontos genötigt oder durch zu langwierige und komplizierte Checkout-Prozesse auf die Folter gespannt werden, bleibt die Zahl der Kaufabbrüche ärgerlich hoch.

Dagegen ist in Magento 2.2.4 gleich ein ganzes Maßnahmenpaket für einen sowohl schnelleren als auch transparenteren Checkout und weitere Verbesserungen der User Experience enthalten: schlankeres Payment, automatisierte Steuerberechnung, komfortablere Versandoptionen und verbesserte Performance sollen gemeinsam dafür sorgen, dass die Zahl der Kaufabbrüche in Magento Shops stark zurückgeht. Neben Verbesserungen am Magento Core sind es vor allem drei sogenannte “Core Bundled Extensions”, also fest in Magento eingebundene, aber kostenpflichtige Services externer Anbieter, die den Funktionsumfang entsprechend erweitern: Amazon Pay und Klarna im Payment und Vertex für die Steuerberechnung.

Noch schneller bezahlen mit Amazon Pay

Betreiber von Magento 2.2.4 Onlineshops können ihren Kunden ab sofort Amazon Pay für die Zahlungsabwicklung anbieten. Interessant ist das für die Nutzer von 300 Millionen weltweit aktiven Amazon Konten, die mithilfe von Amazon Pay künftig nämlich auch in entsprechend konfigurierten Magento Shops mit ihrem Amazon Konto einkaufen können. Bezahlung und Adressmanagement laufen dann vollständig über Amazon, so dass der Checkout-Prozess extrem schlank wird. Wer in seiner Browser-Session ohnehin bereits bei Amazon eingeloggt ist, muss im Magento Shop keine Zugangsdaten mehr eingeben, sondern kann auch hier direkt bestellen. Kunden bleiben während der Abwicklung im Shop – und Händler profitieren von Amazons Sicherheiten gegen Zahlungsausfälle.

Noch flexibler bezahlen mit Klarna

Der Payment-Anbieter Klarna hat sich mit seinen flexiblen Modellen für das Bezahlen im E-Commerce einen Namen gemacht: Mit “Sofort.” (Pay Now) können Kunden schnell und unkompliziert bezahlen, mit “Rechnung.” (Pay Later) lassen sich Zahlungen für bis zu 30 Tage nach der Lieferung aufschieben und die Option “Ratenkauf.” (Slice It) ermöglicht unkomplizierte Einkäufe mit gestückelter Bezahlung. Klarna lässt sich komfortabel an das Look-and-feel des eigenen Checkouts anpassen und Kunden müssen auch bei dieser Payment-Lösung den Shop nicht verlassen. Händler bieten nur die für sie passenden Optionen an und brauchen derweil keine Zahlungsausfälle zu befürchten, da Klarna entsprechende Risiken abdeckt.

Transparente Steuerberechnung mit Vertex

Für Händler in Deutschland und der EU ist der Service von Vertex noch nicht verfügbar. Aber gerade für Shopbetreiber in Nordamerika ist die genaue Steuerberechnung in Echtzeit auf der Grundlage aktueller Steuersätze und aller rechtlichen Bestimmungen oftmals kaum möglich. Hier hilft Vertex mit seinem Service, der nun auch als Core Bundled Extension in Magento 2.2.4 enthalten ist.

Komfortabler Versand mit Magento Shipping

Mehr Auswahl und mehr Transparenz für den Versand hat sich Magento auf die Fahnen geschrieben – und Magento Shipping entwickelt. Mit dieser in Magento integrierten Lösung ist es möglich, Kunden im Checkout Versandoptionen von unterschiedlichen Transportunternehmen anzubieten – kostenlos oder besonders schnell und zu attraktiven Preisen. Händler profitieren dabei zusätzlich von Möglichkeiten für Automatisierung und Retourenmanagement direkt im Magento Admin Panel.

Perfekte User Experience durch verbesserte Performance

Damit Kunden mit Produkten im Warenkorb ihren Kauf auch tatsächlich abschließen, ist nicht zuletzt eines ausschlaggebend: Geschwindigkeit. Ein Shop muss sehr schnell sein, damit er auch auf Mobilgeräten mit bisweilen schlechten Internetverbindungen ohne lange Wartezeiten bedienbar ist. Magento 2.2.4 enthält noch einmal wichtige Optimierungen der Performance: schnelleres Nachladen von Bildern, kürzere Antwortzeiten für häufige Suchanfragen und zahlreiche weitere qualitative Verbesserungen.

Weitere Informationen zu diesen und weiteren Verbesserungen finden sich in den offiziellen Release Notes zu Magento 2.2.4 Open Source.

Magento 2.2.4 jetzt installieren

Die neue Version 2.2.4 von Magento Open Source (vormals Community Edition) steht wie gewohnt in den Tech Resources zum Download bereit:
https://magento.com/tech-resources/download

Dieser Beitrag wurde am von Splendid Internet veröffentlicht/zuletzt bearbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− sieben = drei