E-Commerce Community Online

Die neuen Online-Events der E-Commerce-Communities

Regelmäßige Community-Treffen wie Stammtische oder Meetups vor Ort gehörten für uns wie für viele unserer Kollegen fest zur Arbeit im E-Commerce – bis die Corona-Pandemie sie unmöglich machte. Auch große Veranstaltungen wie die Meet Magento und der Shopware Community Day sind mit vielen Besuchern an einem festen Ort derzeit undenkbar. Viele Community-Events finden daher inzwischen bis auf Weiteres im digitalen Raum statt. In diesem Beitrag fassen wir zusammen, wie das bislang funktioniert und welche neuen Möglichkeiten sich daraus bereits ergeben haben.

Plötzlich global: Lokale Community-Events

Regelmäßig stattfindende, regional aus der Community für die Community organisierte Treffen wie die Magento Meetups oder Shopware Meetups können nun bereits seit einem halben Jahr nicht mehr lokal stattfinden, sondern nur noch “remote”. Oder sie müssen bis auf Weiteres sogar ganz ausfallen. Dass digitale Treffen sich ganz wesentlich vom direkten Kontakt unterscheiden, gehört mittlerweile zum allgemeinen Erfahrungswissen und gilt auch für sehr online-affine Kreise wie E-Commerce Communities. Es ist und bleibt etwas grundlegend anderes, ob eine Gruppe von Menschen sich gemeinsam an einem Ort, in einem Raum trifft und austauscht, oder ob jeder der Teilnehmer irgendwo ganz allein an einem Gerät sitzt und allen anderen – maximal – als kleines Bewegtbild mit Ton erscheint.

Aber bei allem, was solche Zusammenkünfte aus der Distanz vermissen lassen, birgt das neue Format für Stammtische und Meetups auch völlig neue Möglichkeiten. Videokonferenzen sind für jeden von überall aus erreichbar. So werden lokal veranstaltete Community-Events – wenigstens potenziell – plötzlich global. Wer in der Community aktiv ist, kann sich von zu Hause aus heute in Köln, morgen in Leipzig, in einer Woche in Rom mit Kollegen austauschen und zwischendurch sogar noch spontan an der Meet Magento in New York, Mexiko, Brasilien oder Singapur teilnehmen. Für die Organisatoren der Treffen heißt das: Wer im Zeichen der Corona-Pandemie regionale Community-Events organisiert, hat nun nicht nur die Möglichkeit, Teilnehmer aus dem ganzen Land anzusprechen, sondern sogar weltweit. Die Reichweite der Community-Treffen ist dann im Zweifel nicht mehr in Kilometern zu messen, sondern in Zeitzonen – und bleibt zusätzlich von der gewählten Sprache abhängig. Aber inwieweit und inwiefern werden diese neuen Möglichkeiten tatsächlich genutzt? Wie haben sich die Treffen der unterschiedlichen Communities im ersten halben Jahr nach dem großen Lockdown im März 2020 entwickelt?

Magento Meetups auf dem Prüfstand

Die Community Manager von Magento haben vor Kurzem evaluiert, wie die Organisatoren der Treffen mit der veränderten Situation umgehen – und zu welchen Entwicklungen die Kontaktbeschränkungen für die unterschiedlichen Meetups geführt haben. Im Ergebnis zeigt sich, dass manche der Community-Treffen eher dem Austausch über Alltagsthemen dienen, während andere eher auf das Prinzip “Eins zu N” und technische Videokurse setzen oder sich ganz auf Hackathons und andere Hands-on-Events konzentrieren. Einige befinden sich seit Monaten in einer Pause und warten ab, ob und wann sie sich eines Tages wieder treffen werden.

Unsere Erfahrungen mit den Communities im Norden

Als Veranstalter mehrerer regelmäßiger Community-Treffen im Norden haben auch wir unsere Erfahrungen gemacht. Seit 2014 organisieren wir den Magento Stammtisch Kiel und seit 2015 das Shopware Meetup Kiel (anfangs unter dem Namen Shopware User Group Kiel). Seit einem halben Jahr werden beide Eventreihen inzwischen online fortgeführt. Vor dem unvermittelten Sprung weg von den geselligen Treffen bei uns in der Firma und an anderen Orten in Kiel mitten hinein in Videokonferenzen, an denen jeder allein von zu Hause aus teilnimmt, waren wir alles andere als sicher, ob das auch funktionieren wird.

Der Magento Stammtisch Kiel

Logo Magento Stammtisch KielDie Magento Community hat gezeigt, dass sie auch online und aus der Ferne ganz hervorragend zu lebhaftem Austausch in der Lage ist. Am 22. April 2020 mussten wir den 29. Magento Stammtisch Kiel online veranstalten – und es hat auf Anhieb funktioniert. Die lokale Community kam in einer Videokonferenz zusammen und wurde um Teilnehmer aus anderen Regionen erweitert. Das ergab eine sehr gemischte und lebendige Runde – und nach diesem gelungenen Abend stand für uns fest: Damit machen wir weiter. Und das lief dann sogar so gut, dass wir in diesem Jahr die Sommerpause ausfallen lassen mussten.

Das Shopware Meetup Kiel

Logo Shopware Meetup KielUnser 27. Shopware Meetup am 6. Mai 2020 war das erste digital durchgeführte Shopware Meetup überhaupt – und ein voller Erfolg. Auch hier war klar: So kann es gern weitergehen, so dass das nördlichste aller Shopware Meetups in diesem Jahr ebenfalls ohne Sommerpause auskommen musste, weil das Interesse in der Community auch bei bestem Wetter ungebrochen war. Zuletzt haben wir uns zum Shopware Meetup Kiel online am 16. September getroffen, in einer sehr internationalen Runde mit spannenden Themen – und natürlich auf Englisch.

Vortrag von Sander Mangel “A Technical Overview of Shopware PWA”

Sander Mangels Vortrag “A Technical Overview of Shopware PWA” lieferte eine praxisorientierte Einführung in die spannende Materie Progressive Web Apps (PWA) mit Shopware 6.

Spezielle Events für die Entwickler-Community

Für Entwickler, die gerne mal wieder etwas mehr Networking betreiben oder einen Hackathon besuchen würden, gibt es inzwischen sehr interessante Online-Events wie das neue Adobe Developers Live: Commerce für Magento Entwickler und die Shopware Boost Days für Entwickler mit Shopware Schwerpunkt.

Adobe Developers Live: Commerce

Für Magento Developer findet in wenigen Tagen, am 28. September 2020, zum ersten Mal ein kostenloser und komplett virtueller Event nach dem neuen Format Adobe Developers Live: Commerce statt. Dabei steht für Adobe neben dem Teilen wichtiger Informationen für Entwickler auch die Vernetzung innerhalb der Developer-Community im Vordergrund. Da die Zeitverschiebung für Teile der globalen Magento Community gewisse Herausforderungen birgt, sollen besonders wichtige Sessions aufgezeichnet werden.

Shopware Boost Days

Bereits zum zweiten Mal stattgefunden haben kürzlich die Shopware Boost Days, ein Hands-on-Event aus Schöppingen. Die teilnehmenden Entwickler bekommen spezielle Tickets, die für die Weiterentwicklung von Shopware 6 wichtig sind, bilden Teams und arbeiten dann mithilfe von GitHub, Slack und Zoom gemeinsam an Lösungen, die in kommende Shopware Releases eingehen. Hier wird die Entwickler-Community auch im Zeichen der Corona-Kontaktbeschränkungen zusammengeführt und in die kontinuierliche Verbesserung von Shopware 6 einbezogen.

FireGento Hackathon

Auch der unter Magento Entwicklern beliebte Hackathon Leipzig von FireGento fand in diesem Jahr online bequem vom Lieblingsplatz zuhause statt. Hier ist Splendid Internet regelmäßig Sponsor und hat in diesem Jahr neben der Online-Veranstaltung unter anderem die ersten 20 angemeldeten Teilnehmer mit Getränken aus einer lokalen Kieler Brauerei unterstützt.

Und wie wird es weitergehen?

Nach dem ersten halben Jahr mit Stammtisch- und Meetup-Treffen online sind wir sehr positiv überrascht, wie gut der etwas überstürzte Umstieg von Treffen vor Ort zu Videokonferenzen im Frühjahr funktioniert hat. Und die neuen Möglichkeiten für die internationale Vernetzung von zu Hause aus haben uns in der Praxis nachhaltig beeindruckt. Das heißt aber keineswegs, dass wir auch nach dem Ende der Kontaktbeschränkungen auf Online-Treffen setzen werden.

Wir freuen uns schon sehr auf die Zeit, wenn wir bei Stammtischen und Meetups wieder wirklich zusammensitzen können. Und wir haben den Eindruck, dass es allen anderen ganz ähnlich geht.

Dieser Beitrag wurde am von Splendid Internet veröffentlicht/zuletzt bearbeitet.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.