Wie Magento SEO-Extensions für mehr Sichtbarkeit in Suchmaschinen sorgen

Wie Magento SEO-Extensions für mehr Sichtbarkeit in Suchmaschinen sorgen

Durch gezielte Suchmaschinenoptimierung (SEO) lässt sich die Sichtbarkeit von Onlineshops in Suchmaschinen wirksam und dauerhaft verbessern. In den Bordmitteln von Magento sind bereits zahlreiche wertvolle SEO-Features enthalten. Aber wer im Wettbewerb um die ersten Positionen auf den Suchergebnisseiten von Google & Co. die Nase vorn haben will, sollte seinen Magento Shop mithilfe einer SEO-Extension um zusätzliche Funktionen und Optionen erweitern. Wir erklären, welche Erweiterungsmöglichkeiten es zur Optimierung von Magento Shops für Suchmaschinen gibt und was Shopbetreiber bei der Auswahl beachten müssen.

Magento Bordmittel: SEO out of the box

Da Suchmaschinenoptimierung für jeden Onlineshop ein wichtiges Thema ist, sind in Magento 2 bereits in der Standardkonfiguration zahlreiche wichtige SEO-Einstellungsmöglichkeiten enthalten. Für die Sichtbarkeit des Shops in den organischen – also den nicht als Anzeigen gebuchten – Suchergebnissen in Google und anderen Suchmaschinen ist eine suchmaschinenfreundliche Grundkonfiguration von Magento 2 absolut essenziell. Die wichtigsten Punkte sind dabei die folgenden:

  • Standardeinstellungen für den HTML-Head:
    Eine Reihe von Einstellungen für den nicht-sichtbaren Bereich der Shopseiten müssen nach aktuellen SEO-Best-Practices vorgenommen werden.
  • Redirect-Einstellungen (302 zu 301):
    Weiterleitungen müssen optimal für Suchmaschinen konfiguriert sein.
  • 404-Seiten-Konfiguration:
    Wenn Suchmaschinen URLs aufrufen, die nicht oder nicht mehr existieren, erwarten sie – wie Shopbesucher auch – auf vorbereitete 404-Seiten geleitet zu werden.
  • Metadaten für unterschiedliche Seitentypen konfigurieren:
    Der URL-Aufbau, der Meta-Title und die Meta-Description müssen für alle Seitentypen nach aktuellen SEO-Best-Practices definiert sein.
  • Sitemap-Einstellungen:
    Sitemaps müssen für die unterschiedlichen Seitentypen suchmaschinenfreundlich konfiguriert sein.
  • Startseiten-Variationen:
    Da Magento unterschiedliche URL-Varianten der Startseite erzeugt, muss durch passende Einstellungen dafür gesorgt werden, dass daraus kein SEO-Schaden entsteht.
  • Anpassungen an der robots.txt:
    Die für die Orientierung von Suchmaschinen im Shop wichtige Datei robots.txt muss suchmaschinenfreundlich konfiguriert sein.
  • Canonical-Tags zur Vermeidung von Duplicate Content:
    Damit inhaltsgleiche Seiten des Shops im Hinblick auf Rankings in Suchmaschinen nicht untereinander in Konkurrenz treten, muss den Crawlern signalisiert werden, welche URL für den jeweiligen Seiteninhalt als maßgeblich behandelt werden soll.

Die Möglichkeiten für die Suchmaschinenoptimierung mit Magento Bordmitteln haben wir in unserer Anleitung zu den SEO-Grundeinstellungen in Magento 2 ausführlich behandelt. – Aber nicht für jede SEO-Anforderung sind die passenden Funktionen bereits in der Magento Standardkonfiguration enthalten.

Wozu brauche ich eine SEO-Erweiterung für Magento?

Händler, die feststellen, dass sie auf den Suchergebnisseiten immer wieder hinter ihren direkten Mitbewerbern landen, sich in besonders umkämpften Marktsegmenten bewegen oder ganz einfach die Sichtbarkeit ihres Magento Shops in Suchmaschinen wirksam erhöhen wollen, brauchen im Hinblick auf SEO einen größeren Funktionsumfang, um an zusätzlichen Stellschrauben drehen zu können. Wer im Rennen um die Spitzenplätze ganz vorn dabei sein will, muss wirklich alle Register ziehen. Und dafür reichen die Out-of-the-box-Funktionen von Magento leider längst nicht aus.

Die Installation einer speziellen SEO-Extension für Magento erweitert den Umfang der SEO-Funktionen in Magento über den Standard hinaus, indem zusätzliche Möglichkeiten für die Suchmaschinenoptimierung der Shopseiten bereitgestellt werden. Der Vorteil von fertig bereitgestellten Extensions liegt darin, dass spezielle SEO-Anforderungen sehr gezielt im Backend realisiert werden können, ohne dass dafür im Shop Programmieraufwand entsteht.

Wenn es um On-Page-SEO im E-Commerce geht, zählt jedes Detail. Korrekt optimierte On-Page-SEO-Elemente, das Ausmerzen von Duplicate Content, eine gut aufgebaute Site-Architektur, übersichtliche Navigation und logische interne Verlinkung – all das trägt zu höheren Rankings in den SERPs (Search Engine Result Pages, englisch für Suchergebnisseiten der Suchmaschinen) bei.

Neben umfassenden All-in-one-Lösungen für die erweiterte Suchmaschinenoptimierung von Magento Onlineshops gibt es auch spezielle, auf bestimmte SEO-Features zugeschnittene Extensions, die beispielsweise besondere XML-Sitemaps, individuelle Einstellungen für Canonical-Tags oder Lösungen für Layered Navigations bieten. Wer die Konfiguration mehrerer aufwendiger SEO-Funktionen plant, sollte aber besser zu einer einzigen, vielseitig einsetzbaren Lösung greifen.

Die Auswahl der richtigen SEO-Extension für Magento

Die Integration von Magento Extensions funktioniert grundsätzlich nach dem Plugin-Prinzip: Ähnlich wie in einem App-Store lässt sich im Magento Marketplace nach „SEO“ suchen und die passende Erweiterung für den Shop auswählen. Aber nach welchen Kriterien sollten Shopbetreiber die Entscheidung für eine SEO-Extension fällen?

Auf der Detailseite zur Extension im Marketplace von Magento sind insbesondere zwei technische Aspekte wichtig: Zum einen kann unter Technical Specifications > Updated nachgesehen werden, wann die Extension zuletzt aktualisiert wurde, woran sich ablesen lässt, ob die Erweiterung noch aktiv weiterentwickelt wird. Zum anderen muss im Bereich Magento platform compatibility überprüft werden, ob die Erweiterung mit der eigenen Magento Version kompatibel ist.

Generell ist es ratsam, auf Extensions zu setzen, die bereits etabliert, also in vielen Magento Shops eingesetzt werden und zahlreiche sehr gute Bewertungen erhalten haben. Auch ein Blick auf den Anbieter ist wichtig, denn renommierte Spezialisten für Magento Extensions liefern erfahrungsgemäß ausgesprochen hohe Qualität und bieten zudem hervorragenden Support. Wichtige Hersteller, die auch SEO-Erweiterungen für Magento im Programm haben, sind Amasty, Mageplaza und Mageworx.


Bild-Quelle: https://marketplace.magento.com/catalogsearch/result/?q=seo

Ein weiteres sehr wichtiges Kriterium für die Auswahl der richtigen SEO-Extension für den eigenen Onlineshop ist selbstverständlich der Funktionsumfang. Wer nur sehr gezielt einzelne Funktionen in den eigenen Shop integrieren möchte, ist womöglich mit ein oder zwei spezialisierten Erweiterungen gut bedient, während in vielen anderen Fällen die All-in-one-Lösung das Mittel der Wahl für umfassende SEO-Maßnahmen sein wird. Der Preis sollte für die Auswahl allenfalls ein sehr nachrangiges Kriterium sein. Immerhin ist es sehr gut möglich, dass eine zunächst teurere Extension am Ende zu einem weitaus höheren Return on Investment (RoI) führt. Einige Anbieter für Magento Extensions bieten die Möglichkeit, das Modul zunächst für einige Tage kostenlos zu testen, was für den Entscheidungsprozess sehr hilfreich sein kann.

Unsere All-in-one-Empfehlung: SEO Suite Ultimate von Mageworx

Aus den für Magento angebotenen Erweiterungen, die mehrere SEO-Features abdecken, sticht die sowohl in ihrem Funktionsumfang als auch qualitativ sehr überzeugende SEO Suite Ultimate von Mageworx hervor. Diese Extension verfügt – unter anderem – über diese praktischen Funktionen:

  • Canonical URLs:
    Lassen sich noch individueller konfigurieren, um Duplicate Content wirksam zu vermeiden.
  • Crawlen und Indizieren:
    Der Google-Bot lässt sich beim Crawling besser steuern.
  • Cross Links:
    Mithilfe von Querlinks auf Produkt-, Kategorie- oder CMS-Seiten das Ranking des Onlineshops verbessern.
  • SEO-Vorlagen für Kategorien und Produkte:
    Mit SEO-Vorlagen lassen sich per Mausklick Metadaten für eine große Anzahl von Unterseiten erstellen. (Zum Beispiel Meta-Title, Meta-Description, Produkt-URL-Schlüssel, Produkt-SEO-Name und so weiter.)
  • Vorlagen für Kategoriefilter:
    Jede Seite, die durch Layered-Navigation-Filter gefiltert wird, kann komfortabel für Suchmaschinen optimiert werden. Diese Funktionen helfen, die Site-Architektur zu erweitern und mehr Seiten zu erhalten, die für Long-Tail und spezifische Suchanfragen optimiert sind.
  • Unterstützung für Hreflang-Tags:
    Suchmaschinen kann mitgeteilt werden, welche Sprache auf welchen Seiten verwendet wird und dass es sich dabei um Varianten einer bestimmten Originalseite handelt.
  • Erweiterte Rich Snippets:
    Höhere CTRs (Click Through Rate, englisch für Klickraten) durch auffällige, mit zusätzlichen Informationen hervorgehobene Suchergebnisse generieren.
  • Pager-Optimierung:Paginierte Seiten suchmaschinenfreundlich gestalten, um effizienteres Google-Crawling zu ermöglichen.
  • Benutzerdefinierte SEO-Weiterleitungen:
    Benutzerdefinierte 301- und 302- Weiterleitungen von oder zu beliebigen Produkt-, Kategorie- oder CMS-Seiten festlegen.
  • Advanced Breadcrumb:
    Mithilfe von erweiterten Breadcrumbs (Brotkrumen-Navigation) Besuchern und Suchmaschinen-Bots helfen, besser durch den Shop zu navigieren.
  • Individuelle HTML- und XML-Sitemap:
    Komfortable und benutzerfreundliche Übersichten über die Website-Struktur für Besucher und Crawler erstellen.
  • SEO-Berichte:
    SEO-Berichte für Produkt-, Kategorie- und CMS-Seiten verwenden, um häufige SEO-Probleme wie doppelte Inhalte, fehlende Werte, Fehler in Meta-Tags und URLs einfach zu beheben.

Installation und Konfiguration von SEO-Extensions in Magento

Der wichtigste Grundsatz für die Integration von Extensions in einen bestehenden Magento Onlineshop gilt auch hier: Eine neue SEO-Extension sollte zuerst in einer Testumgebung installiert werden. Dort müssen dann die gewünschten neuen SEO-Features konfiguriert und im Frontend auf korrekte Funktion geprüft werden. Insbesondere wenn für den Onlineshop ein individuelles, angepasstes Theme eingesetzt wird, können vereinzelt Probleme im Betrieb mit SEO-Extensions auftreten. Daher ist es ratsam, eine technische Einschätzung von einem Entwickler einzuholen und eventuell den Support des Extensions-Herstellers zu kontaktieren.

Wenn die Extension schließlich auf dem Livesystem eingespielt ist, geht es an die Konfiguration der unterschiedlichen SEO-Aspekte. Dabei sollten Händler sehr genau wissen, was sie tun – oder sich von Fachleuten für technisches SEO unterstützen lassen.

Brauchen Sie Unterstützung für Magento SEO-Extensions?

Sprechen Sie uns gern an, wenn wir Ihnen bei der Auswahl, der Installation oder der Konfiguration einer SEO-Erweiterung für Ihren Magento Onlineshop behilflich sein können. Unsere Experten für SEO arbeiten eng mit zertifizierten Kolleginnen und Kollegen in der Magento Entwicklung zusammen und helfen Ihnen gern dabei, die Sichtbarkeit der Seiten Ihres Shops in Google und anderen Suchmaschinen signifikant und nachhaltig zu verbessern.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und lassen Sie sich monatlich über unsere neuesten Beiträge informieren!

Newsletter abonnieren
Kontakt

Genug über uns – lassen Sie uns darüber sprechen, wie wir Ihnen helfen können.