Magento Update

Magento 2.3.3 und weitere Releases im Oktober 2019

Mit Magento 2.3.3 ist ein wichtiges Sicherheitsupdate veröffentlicht worden, das neben Änderungen im Core für die PSD2-Konformität der Zahlungsmethoden auch zahlreiche Verbesserungen für Performance und Usability mitbringt. Neben dem normalen Update steht mit Magento 2.3.2-p2 erstmals auch ein Security-only Patch für die Betreiber von Magento 2.3 Shops zur Verfügung. Wir fassen die wichtigsten Fakten zu Magento 2.3.3 zusammen und werfen einen Blick auf die weiteren Releases Magento 2.2.10 und Magento 1.9.4.3. Magento 2.1 wird nicht mehr weiterentwickelt.

Was gibt es Neues in Magento 2.3.3?

Mit dem Update auf Magento 2.3.3 wird das System mit über 75 Verbesserungen für kritische Security-Issues und fast 200 Optimierungen versehen. Das jüngste Release enthält laut Magento deutliche Verbesserungen in Bezug auf die Sicherheit der Plattform, da der Schutz gegen Angriffe per XSS (Cross-Site-Scripting) und RCE (Remote Code Execution) noch einmal verbessert worden ist. Die Zahlungsmethoden wurden an die am 14. September 2019 in Kraft getretene zweite Stufe der Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 der Europäischen Union angepasst. Weitere Informationen über die Änderungen für die einzelnen Bezahlsysteme hat Magento in den Tech Resources zusammengestellt.

Magento 2.3.3 unterstützt PHP 7.3 (getestet mit PHP 7.3.8) und PHP 7.2 (getestet mit PHP 7.2.21) sowie Varnish 6.2.0. Die Zend Framework 2 Komponenten haben Upgrades auf aktuelle Active- beziehungsweise Long-Term-Support-Versionen erhalten. Das PWA Studio wurde auf die Version 4.0.0 gehoben. Für die Performance wurde auch wieder etwas getan, indem die Ladezeiten für das Magento Frontend durch die Verringerung der nötigen Requests und weitere kleinere Anpassungen verkürzt worden sind. Magento gibt an, dass daraus in einigen Instanzen eine Verbesserung der Google Pagespeed Werte um bis zu fünf Punkte erreicht werden konnte. Das Versandmodul, die Lagerverwaltung und die GraphQL-Funktionalitäten wurden verbessert

Yotpo

Als neue Core-Bundled-Extension wurde mit Magento 2.3.3 Yotpo eingeführt. Yotpo ist eine speziell auf E-Commerce zugeschnittene Marketing-Plattform, die bislang vor allem in Shops mit Sitz in den USA zum Einsatz kommt.

Admin User Experience Research

Magento 2.3.3 enthält mit Admin User Experience Research neue Möglichkeiten zur Auswertung der Nutzererfahrungen im Admin Panel. Nach der Installation werden Nutzer gefragt, ob sie daran teilnehmen möchten. Mehr darüber steht im User Guide von Magento.

Google Shopping ads Channel

Durch die Integration der Extension für den Google Shopping Ads Channel in den Core kann diese Funktion ab Magento 2.3.3 von Händlern noch unkomplizierter als bisher verwendet werden.

Genauere Informationen über diese und zahlreiche weitere Verbesserungen finden sich in den Release Notes zu Magento 2.3.3 Open Source.

Der Security-only Patch Magento 2.3.3-p2

Neu in diesem Release-Zyklus ist die Möglichkeit, statt des vollständigen Updates auf Magento 2.3.3 vorerst nur den Security-only Patch Magento 2.3.3-p2 zu installieren. Damit erhält das System nur die sicherheitsrelevanten Änderungen, die einfacher zu deployen sind. Mehr darüber ist im Magento DevBlog zu erfahren.

Magento 2.2.10

Magento zählt auch für Shops, die weiterhin auf dem Zweig Magento 2.2 laufen, 70 mit dem neuen Release Magento 2.2.10 gefixte Security-Issues. Zudem enthält die aktuelle Version 147 funktionale Verbesserungen. Magento 2.2.10 unterstützt PHP 7.2 (getestet mit PHP 7.2.21), funktioniert jedoch nicht mehr mit PHP 7.0. Auch in diesem Release sind die integrierten Zahlmethoden an die zweite Stufe der Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 der Europäischen Union angepasst worden.

Detaillierte Informationen zu diesem Release finden sich in den Release Notes für Magento Open Source 2.2.10.

Magento 1.9.4.3 und der Patch SUPEE-11219

Der Patch SUPEE-11219 und die neue Version Magento Open Source (vormals Community Edition) 1.9.4.3 enthalten drei sicherheitsrelevante Verbesserungen. WebserviceX wurde aus dem Code entfernt, während es für CurrencyConverterAPI und FixerIO Verbesserungen gab.

Detaillierte Informationen zu diesem Release finden sich in den Release Notes für Magento Open Source 1.9.4.3.

Updates und Patches für Magento jetzt installieren

Die neue Version 2.3.3 von Magento Open Source (vormals Community Edition), der Security-only Patch Magento 2.3.2-p2 sowie Magento 2.2.10 stehen wie gewohnt in den Tech Resources zum Download bereit. Shopbetreiber von Magento Onlineshops müssen nun so schnell wie möglich das Update auf die jeweilige aktuelle Version oder den Patch SUPEE-11219 installieren, um ihre Magento Shops zuverlässig abzusichern.

Weitere Informationen über die sicherheitsrelevanten Verbesserungen in den neuen Releases finden sich im Magento Security Center. Alles Wissenswerte rund um das letzte Minor-Release Magento 2.3 haben wir bereits im November 2018 in einem Blog-Beitrag zusammengefasst.

Magento 2.3.3 jetzt ausprobieren!

Und wer Magento 2.3.3 sofort testen möchte, ohne das System erst installieren zu müssen, kann das ganz einfach in unserem offenen Demoshop tun (User: demoshop, Passwort: demoshop2019). Das Frontend findet sich hier.

Dieser Beitrag wurde am von Splendid Internet veröffentlicht/zuletzt bearbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.