OpenMage

Magento 1 LTS: OpenMage 19.4.0 ist da!

Sechs Monate vor dem angekündigten Ende des Supports durch den Hersteller für Magento 1, hat die Magento Community einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum unbegrenzten Support für das System erreicht: Mit OpenMage 19.4.0 ist das erste unabhängige Release des Community-Projekts erschienen. Und auch sonst gibt es dazu einige interessante Neuigkeiten. Wir liefern eine aktuelle Bestandsaufnahme.

Bereits Anfang 2019 haben wir in einem Blog-Beitrag über das OpenMage Projekt berichtet. Unter dem Namen OpenMage haben sich Entwickler aus der Magento Community zusammengetan. Ihr Ziel ist es, Nutzern von Magento 1.x in Form eines sogenannten Forks (also einer Abspaltung vom ursprünglichen Zweig der Entwicklung) auch nach dem Ende der Weiterentwicklung der älteren Versionen dauerhaft ein sicheres, funktionales und zuverlässig mit Updates versorgtes Shopsystem zur Verfügung zu stellen. Für den Einsatz von OpenMage mit der Container Plattform Docker sind in den vergangenen Monaten eine Reihe von Ansätzen auf GitHub bereitgestellt worden. Und zum Jahresende 2019 ist OpenMage 19.4.0 erschienen

OpenMage 19.4.0

Die Major-Version 19 markiert dabei das Loslösen des Projekts von der Versionierung der offiziellen Releases. Der aktuelle Stand (derzeit Magento 1.9.4.3) geht auch in die OpenMage Releases ein, allerdings orientiert sich die Major-Version hier künftig an der Jahreszahl. Im Jahr 2020 ist also mit OpenMage 20 zu rechnen. OpenMage 19 erhält als LTS-Version mindestens 5 Jahre Support.

Archiv für Marketplace-Extensions

Damit die mehreren Tausend Extensions für Magento 1 weiterhin verfügbar bleiben, wenn Magento sie nach dem End-of-life (EOL) aus dem Sortiment des Marketplace nimmt, wird von OpenMage bereits seit einigen Monaten an einem entsprechenden Archiv gearbeitet. Das auf GitHub angelegte OpenMage Module Fostering soll jedoch nicht allein den aktuellen Stand von mehr als 2.800 Magento 1 Extensions am Tag X bewahren, sondern der Community vielmehr als Grundlage für die Weiterentwicklung der Module dienen. Auf diese Weise werden Händler ihre Magento 1 Shops auch weiterhin sicher mit den Extensions betreiben können, die Module können für den Einsatz auf PHP 8 angepasst und womöglich auch funktional weiterentwickelt werden.

Die Roadmap für das Projekt Magento 1 LTS

Inzwischen gibt es auch eine Roadmap für das Projekt Magento 1 LTS. Damit die Community sich aktiv und produktiv in den Prozess einbringen und gemeinsam ein sehr hohes Qualitätsniveau sicherstellen kann, wurden auch RFCs (Request for Comments) zu OpenMage eingerichtet. Laut Plan soll es von 2020 an jedes Jahr im Februar ein neues Major Release geben. Bereits im Februar 2020 wird also OpenMage 20.0 veröffentlicht.

Alle vier Jahre soll es eine neue LTS-Version mit fünf Jahren Support geben. Die nächste wird Anfang 2023 dann OpenMage 23.0 sein. Wer in der Zwischenzeit neue Features schon früher ausprobieren möchte, kann das mit den jährlich geplanten Major Releases tun, für die ein jeweils zweijähriger Support vorgesehen ist. Und die vollständige Kompatibilität von OpenMage mit PHP 7.4 soll bereits im Januar 2020 erreicht sein. Das nächste wichtige Update steht also schon kurz bevor.

Dieser Beitrag wurde am von Splendid Internet veröffentlicht/zuletzt bearbeitet.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.