Wichtiges Sicherheitsupdate Shopware 6.4.15.2 und weitere Releases

Wichtiges Sicherheitsupdate Shopware 6.4.15.2 und weitere Releases

Am 5. Oktober 2022 ist mit Shopware 6.4.15.2 ein wichtiges Sicherheitsupdate für Shopware 6 erschienen. Die damit geschlossene Sicherheitslücke liegt auf den Bedrohungsstufe „mittel“. Betroffen sind alle Shopware-Versionen bis 6.4.15.1. In Shopware 6 Onlineshops muss daher nun ein Update auf die neue Version durchgeführt werden, um ein mögliches Einfallstor für Angriffe auf das System zu verschließen. Ältere Versionen lassen sich mithilfe des Sicherheits-Plugins patchen. In den vergangenen Wochen gab es mit Shopware 6.4.15.0 und 6.4.15.1 sowie mit dem am 10. Oktober erschienenen Shopware 6.4.16.0 noch weitere Verbesserungen des Systems. Wir fassen die wichtigsten Informationen zusammen.

Was genau enthalten die neuen Releases?

Details zu der in Shopware 6.4.15.2 geschlossenen Sicherheitslücke wurden in den Shopware docs zusammengestellt.

Bereits im September gab es mit den Service-Releases Shopware 6.4.15.0 und Shopware 6.4.15.1 eine Reihe von Fehlerverbesserungen und neue Features. So soll die Geschwindigkeit von Preisupdates für Produkte mit vielen Varianten enorm verbessert worden sein. Zudem gab es eine Änderung, die mit Shopware 6.5 standardmäßig aktiviert werden wird: Mail-Anhänge werden künftig nicht mehr eingebettet, sondern angehängt.

Mit der wenige Tage nach dem jüngsten Sicherheitsupdate erschienenen Shopware 6.4.16.0 gab es dann noch einmal eine Reihe von Fehlerbehebungen und kleinen Verbesserungen zu bekannten Problemen mit Versandkosten, Timeouts bei Produktexporten, vorbestellbaren Produkten in Wunschlisten, mit der dritten Menüebene, deaktivierten Plugins und anderem mehr.

Alle Einzelheiten zu den Releases finden sich im Shopware Changelog und die aktuellen Releases für Entwickler auf GitHub.

Was ist jetzt zu tun?

Shopbetreiber, die Shopware 6 einsetzen, sollten nun sicherstellen, dass das System auf die Version 6.4.15.2 oder gleich auf 6.4.16.0 aktualisiert wird. Vorausgesetzt wird dafür ein Shop auf Shopware 6.3.0.0 oder aktueller. Shops, die immer noch auf Shopware 6.1 oder 6.2 laufen, lassen sich nicht direkt auf die aktuelle Version heben, können aber mit einem entsprechenden Patch abgesichert werden. Empfohlen wird die Aktualisierung des Systems über das Shopware Sicherheits-Plugin in der Version 1.0.17.

Brauchen Sie Unterstützung?

Benötigen Sie Hilfe bei der Absicherung Ihres Shopware Onlineshops? Wenden Sie sich gern an uns. Wir bringen Ihren Shop rasch und sicher auf den neuesten Stand.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und lassen Sie sich monatlich über unsere neuesten Beiträge informieren!

    Kontakt

    Genug über uns – lassen Sie uns darüber sprechen, wie wir Ihnen helfen können.

      WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner