Neues Update: Shopware 5.6.3

Shopware 5.6 ist da!

Mit dem Release Shopware 5.6.0 ist am 12. August 2019 ein wichtiges Update für Shopware 5 erschienen. Darin enthalten sind viele technische Neuerungen und Key-Features. Wir fassen in diesem Beitrag zusammen, wo die Highlights der neuen Version liegen und welche technischen Änderungen sonst noch zu beachten sind.

Welche neuen Key-Features enthält das neue Release?

Shopware 5.6.0 enthält eine ganze Reihe von neuen Features und technischen Neuerungen:

  • User Administration
    Als praktisches neues Key-Features enthält das Release eine überarbeitete User Administration, in der die Zuteilung von Benutzerrollen durch automatisches Handling von Abhängigkeiten vereinfacht wird.
  • Neue Einkaufswelten-Features
    Einkaufswelten können auf Wunsch direkt und nicht mehr asynchron geladen werden, so dass der User schneller ein optisches Feedback erhält. Zudem können Einkaufswelten bei Bedarf ab sofort nicht nur auf der ersten, sondern auch auf allen folgenden Seiten eines Listings angezeigt werden.
  • Neue Einkaufswelten-Features
    Einkaufswelten können auf Wunsch direkt und nicht mehr asynchron geladen werden, so dass der User schneller ein optisches Feedback erhält. Zudem können Einkaufswelten bei Bedarf ab sofort nicht nur auf der ersten, sondern auch auf allen folgenden Seiten eines Listings angezeigt werden.
  • Warenkorb-Persistenz
    Der Warenkorb bleibt in Zukunft auch dann bestehen, wenn der Nutzer während des Einkaufs die Sprache umstellt oder den Browser schließt.
  • Individuelle Inhaltstypen
    Mit der Möglichkeit, eigene Inhaltstypen festzulegen, wird das Content-Management in Shopware 5.6 deutlich komfortabler. Denn wer in seinem Shop neben oder anstelle von üblichen Blog-Beiträgen thematisch verwandte Inhalte organisieren möchte, kann nun im Handumdrehen ein eigenes Backend-Modul für die Verwaltung von individuellen Inhaltstypen wie Rezepten, Know-how, FAQs oder Styling-Tipps einrichten.
  • Individuelle Sortierung in Kategorien
    Wer in Kategorielistings gern ganz genau selbst die Reihenfolge der angezeigten Produkte festlegen möchte, kann das dank der neuen Funktion “individuelle Sortierung” ab sofort ganz bequem per Drag-and-drop tun.
  • ACE Editor
    Dank des ACE Editors ist die Code-Eingabe im Backend für Shopbetreiber nun einfacher. Der Editor unterstützt die Eingabe von Smarty-Variablen etwa beim Konfigurieren von E-Mail-Templates und beim Produktexport durch Autovervollständigung.
  • SVG-Unterstützung
    Für Grafiken unterstützt Shopware 5.6 für alle Bereiche des Shops das Standardformat für Vektorgrafik SVG. Damit lassen sich etwa Logos nun ein für alle Mal so einbinden, dass sie frei skaliert werden können und dabei auf allen Geräten stets gestochen scharf angezeigt werden.

Eigene Inhaltstypen Shopware 5

Ab sofort lassen sich eigene Inhaltstypen im Backend definieren. Dies erleichtert die Pflege von speziellen Inhalten wie z. B. Rezepten.


Shopware 5.6 individuelle Produktsortierung

Ab sofort können in Shopware 5.6 die Artikel per Drag-and-drop angeordnet werden.

Welche weiteren technischen Neuerungen sind zu beachten?

Unbedingt zu beachten sind auch einige weitere technische Aspekte des Updates:

  • HTTP/2-Push
    Durch die neu integrierte Unterstützung von HTTP/2-Push ist Shopware mit dem neuen Release in der Lage, Ressourcen wie CSS und JavaScript bereits mit dem initialen Request auszuliefern, was den Seitenaufbau merklich beschleunigt.
  • Schlankerer HTML-Code
    Der HTML-Quellcode wurde noch einmal entschlackt, was ebenfalls der Performance zugute kommt.
  • PHP-Support
    Shopware 5.6 setzt auf die aktuellste Version von PHP: 7.3. Auch PHP 7.2 kann noch eingesetzt werden; die PHP Versionen 5.6, 7.0 und 7.1 werden fortan nicht mehr unterstützt.
  • MySQL-Support
    Auch für MySQL gibt es eine neue Mindestanforderung. Hier wird die Version 5.7 benötigt.
  • Elasticsearch-Support
    Mit Shopware 5.6 kann künftig auch Elasticsearch 7 betrieben werden. Die von Elastic nicht mehr unterstützte Version Elasticsearch 2 ist dagegen nicht mehr einsetzbar.

Was ist jetzt zu tun?

Wichtig ist – wie immer – vor der Installation des Updates die Kompatibilität der Versionen zu prüfen. Das ausführliche Changelog für Shopbetreiber findet sich auf der Shopware Website und die Variante für Entwickler auf GitHub. Auf der Shopware Website steht die neue Version Shopware 5.6 zum Download bereit.

Und wie geht es weiter?

Nach dem Update ist vor dem Update. Denn bereits für das vierte Quartal 2019 und das erste Quartal 2020 hat Shopware weitere Releases mit weiteren echten Verbesserungen in Aussicht gestellt. Mehr darüber und über den sogenannten Fünf-Jahres-Plan für den im Jahr 2024 auslaufenden Support für Shopware 5 und den Übergang zum völlig neu entwickelten Shopware 6 verrät die offizielle Shopware Roadmap.

Sie möchten Shopware 5.6 sofort testen? – Dann nutzen Sie einfach unseren Shopware 5 Demoshop. So können Sie sowohl das Frontend als auch das Backend in aller Ruhe ausprobieren und sich ein eigenes Bild von den Neuerungen und Veränderungen machen.

Dieser Beitrag wurde am von Splendid Internet veröffentlicht/zuletzt bearbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.